Schicksalsschläge

Bei der Umschreibung des Wortes „Schicksal“ müssen wir sehr umsichtig agieren.

Wir definieren das Wort „Schicksalsschläge“ oft mit Schwere, Leid, Kummer, oder im Umkehrschluss mit Harmonie, Glück, Freude. Aber das Wort Schicksal hat unendlich viele Gesichter.

Die Frage lautet: „wie gehen wir mit schwierigen Situationen in unserem Leben um?“ Das liegt in der Hand jedes einzelnen. Zerbrechen wir an schweren Schicksalsschlägen, an Lebens-Prüfungen, die jeden von uns in der ein oder anderen Form gestellt werden? Oder Meistern wir diese erfolgreich um gestärkt, licht -und liebevoll in einen neuen Lebensabschnitt zu wandern und somit das Schicksal überwunden zu haben.

Viele erkennen darin ihre Geistige Freiheit und Eigenverantwortung. Sie sind somit Gestalter ihres eigenen Schicksals. Aus diesem Selbstbewusstsein heraus wird das dominierende Karma-und Sündenbewusstsein immer mehr abgeschwächt und Bewusstseinserweiterung mit neuem Denken möglich.

Hierzu sind neben Loslassen und Vergebung, vor allen der Glaube an die Göttliche Führung in Verbundenheit mit Vertrauen, Hoffnung und Mut wichtige Tugenden, um das Herz wieder zu öffnen und nach einem Aufarbeitungsprozess wieder lichtvoll weiter zu gehen.

  • Stellen sie sich über die Angst. 
  • Seinen sie sich jederzeit ihrer Schöpferkraft bewusst.
  • Wachsen sie an den Herausforderungen und lernen sie ihre innenwohnende Kraft und ihren Mut immer mehr kennen.
  • Machen sie sich auf ihre Reise und folgen sie ihrem Herzen.