Wachstum der Seele

Die Seele ist vollkommen. Sie kommt aus der Einheit und geht gestärkt aus den Erfahrungen in vielen Erdenleben zurück in die Einheit.

Die Endscheidung für ein neues Erdenleben fällt sie, die Seele, weil sie Resonanz zum menschlichen Leben auf der Erde spürt.

Die Seele hat sich für den Seelenplan vor ihrer Inkarnation einige Erlebnisse im Außen vorgenommen. Diese können ihren Außdruck z.B. im zwischenmenschlichen Begegnungen oder in der Umsetzung von Talenten und Fähigkeiten finden. Um so älter eine Seele ist, um so mehr Talente bringt sie in jedes Erdenleben mit hinein.

Der Weg der Seele ist vorbestimmt. Aber Achtung, nicht jeder Zentimeter den wir zurücklegen.

Wir Menschen haben den freien Willen, uns zu endscheiden, wie wir mit dem Schicksal das uns vorbestimmt ist umgehen.

Die Vergangenheit in Ruhe betrachten und in Achtung vor dem Geschehen, ins Verzeihen gehen. In der Liebe und im Verzeihen liegt die eigendliche Aufgabe der Seele. Seelisches Wachstum geschied nicht im außen, sondern in uns. Um so älter eine Seele, um so Licht und liebevoller erscheint sie.

Das heißt nicht, dass wir alles akzeptieren und erdulden sollen. Ganz im Gegenteil, eine klare Position zu beziehen und auch Veränderungen mutig anzugehen, wenn wir spüren, dass der eingeschlagende Weg in die Iree oder zum Stillstand führt, gehört zum Thema „Wachstum der Seele.“

  • Leben sie Ihr Leben.
  • Die geistige Welt führt uns lichtvoll.
  • Sie macht sich durch inneres Wissen – die Intuition, oder Geistesblitze immer wieder bemerkbar.
  • Wenn wir still werden, noch stiller und immer stiller, können wir die geistige Welt immer wahrnehmen.
  • Niemand schubst uns aus dem Himmel.
  • Wir Inkarnieren freiwillig.
  • Ein Leben ist wie der Flügelschlag eines Schmetterlings.