Wir sind unser eigener Heiler

Jede Krankheit ist ein ungelöster Konflikt, ein Beziehungsproblem. Jede körperliche sowie psychische Erkrankung ist eine Stauung, eine Blockade im Energiefluss. Jeder Schmerz ist auch ein Schrei der Seele.

Wir sind unser eigener Heiler. Unsere bewussten und vor allem unbewussten Emotionen und Gedanken haben einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit, da Psyche, Nervensystem und körpereigene Abwehr miteinander verknüpft sind und somit unsere Emotionen und unser Denken auf Organe, Drüsen und Zellen wirken.

Die heilende Lichtenergie steht jedem von uns in unendlicher Fülle zur Verfügung. Für den Zugang, die Verteilung und das Wirken in unseren Zellen müssen wir uns selber kümmern.

Gesundheit erlangen wir, wenn es uns gelingt, die Kräfte des Körpers, des Gefühls und der Gedanken zu verbinden. Wenn es uns gelingt uns mit heilender Lichtenergie zu versorgen.

Bitte gehen Sie sanft mit sich um!

Krankheit gehört in der ein oder anderen Form zu unserem Leben, zu unserem seelischen Entwicklungsprozess. Krankheit eröffnet uns die Möglichkeit Ursachenforschung zu betreiben. Eine wichtige Komponente als kostbares Gut spielen dabei die Zeit und der Mut. Zeit die wir uns nehmen und Mut, in ungelöste Konflikte hinab zu tauchen und ihnen in Achtsamkeit und Eigenliebe zu begegnen.

Wie aber gelangen wir zum Kern des Konfliktes?

Das Unterbewusstsein übernimmt dabei eine zentrale Rolle. Unser Gesundheitszustand spiegelt unsere ungelösten Konflikte im unbewussten. Hauptsächlich entstehen diese unbewussten Muster durch negative Prägungen im bisherigen Leben. Machen Sie sich dabei bewusst: „das Unterbewusstsein kennt keine Zeit, kein Vergessen, alles ist für ihn Wirklich. Jede Erfahrung wird dort hinein abgespeichert, Babyalter, die Zeit vor der Geburt und wenn Sie an Reinkarnation glauben auch alle Erfahrungen aus vorherigen Leben.“ 

Ich erlebe es immer wieder, dass  Klienten nach Heilbehandlungen oder Kursen, geklärt, Licht und Liebevoll ihren Lebensweg weitergehen. Andere dagegen können solche Erlebnisse nicht verzeichnen, weil der Heilungsprozess viel mit Vertrauen und Loslassen zu tun hat. Zu gewissen abgespeicherten Erfahrungen im Unterbewusstsein finden wir allein keinen Zugang. Der Prozess des Heilwerdens und Ganzwerdung, ist ein persönlicher Entwicklungsweg. Bei manchen ist der Weg steinig, jedes Mal, wenn sie an eine Wegbiegung gelangen, hofft sie auf einen leichteren, lichtdurchfluteten Heil – Weg und, werden enttäuscht. Sollen diese Menschen umkehren, nicht weitergehen? Für jeden Menschen reift der Tag heran, führt der Weg ins Ziel! Entweder wird der Durchbruch auf der äußeren Ebene erlebt, oder indem dieser Mensch sein inneres Ziel erreicht. Sich und sein Leben ganz anzunehmen, auch dann, wenn eine körperliche Heilung (noch) nicht, oder nicht vollständig erfolgt.

  •  wir dürfen heute ja zu uns sagen
  • wir sind glücklich, gesund, erfolgreich und stark
  •  wir lieben aus vollem Herzen, auch und besonders uns selbst